Der Name 'Mirbach'

Der Name Mirbach als Flurbezeichnung erscheint bereits am 8. November 816 in einer Urkunde von Kaiser Ludwig dem Frommen, wo er der Abtei Prüm in der Eifel einen Wald verleiht, "inde ad merbach finit" [der am Merbach endet]. (Nachzulesen im "Liber aureus" der Abtei Prüm in der Stadtbibliothek zu Trier.)

Dieser kleine Bach, der in die Ahr mündet, entspringt aus einem der zahlreichen Kraterseen, den Maaren; deshalb finden wir die älteste Namensform Merbach, Meyrbach bis sich Mirbach durchsetzte. Auch eine Ableitung vom keltischen mar, mer, mir für "fließenden Bach" ist denkbar.

Webhost und Design