Mirbach Palais in Preßburg

Güterbesitz im Rheinland
Güterbesitz außerhalb des Rheinlandes
Mirbach Palais in Preßburg

Bis 1945 im Besitz der Grafen Mirbach-Kosmanos, beherbergt es heute nach der Enteignung die Kunstgalerie der Stadt und dient auch als Konzertsaal. Bemerkenswert sind die 245 in Holzkassetten gefaßten, kolorierten Kupferstiche, die die Wandvertäfelung in zwei Räumen bilden.

Mirbachsches Palais (Mirbachov Palác) in Preßburg (Bratislava)

Literatur zum Mirbach Palais

Webhost und Design